Einlaufbauwerke

Rückstausicherung. Entlastung.

 
 

Der Zufluss in den Stauraum erfolgt im einfachsten Fall durch einen Zulaufstutzen, in der Regel wird jedoch ein Schacht eingesetzt. Die sogenannten Einlaufbauwerke können - je nach Anforderung - neben dem Einlauf zusätzlich mit einer Entlastung, einem Kontrolleinstieg sowie Trenneinrichtungen ausgestattet werden.

Einlaufbauwerk Bild 1
 

Maßgeschneiderte Lösungen

Wie alle unsere Bauwerke lassen sich auch die Einlaufbauwerke einfach und kostengünstig auf Ihre Anforderungen anpassen. Sie können multifunktional ausgelegt und optional zum Beispiel mit Entlastungs- und Vorreinigungssystemen, Revisionsschächten und Trennbauwerken werkseitig ausgestattet werden.

Mit einer Vielzahl von Kombinationsvarianten bieten wir Ihnen maßgeschneiderte, kostengünstige Lösungen.

Wir fertigen Rohre
und Bauwerke
bis Durchmesser DN 3500.

Einlaufvariante 1

Stirnseitiger Zulaufstutzen mit Revisionsschacht ohne Entlastungssystem

Einlaufvariante 3

Schachtzulauf mit innenstehendem Fall-/ Auslaufrohr

Einlaufvariante 2

Schachtzulauf mit außenliegendem Untersturz und seitlich angeordneter Überlaufrinne

Einlaufvariante 4

Schachtzulauf mit Überlauftopf und Grobstoffrückhaltung

 
 
 
 

Ihr Ansprechpartner für Abwasser und Umwelt

  •  Jekel Sebastian

    Sebastian Jekel 

    Produktmanager
    T +49 6036 9798 355
    E-Mail

     
  •  Bischoff Lea

    Lea Bischoff 

    Vertrieb
    T +49 6036 9798 330
    E-Mail

     
Zentrale

Zentrale

T +49 6105 4085 0

 

Prospekte aus der Industrie

Übersicht
Abwasser und Umwelt

Übersicht Abwasser und Umwelt
 

PKS-
Stauraumsysteme

PKS-Stauraumsysteme
 

Technischer Teil
Abwasser und Umwelt

Technischer Teil Abwasserrohrsysteme
 
 
 
 

® 2017 FRANK GmbH | Impressum |   Datenschutz  |AGB | Seite drucken
Seit 1965

facebook