FRANK-Aktuell 12/2017 - Geobaustoffe-Spezial

Beton von der Rolle: Ausrollen – Aktivieren – Aushärten – Fertig!

Beton von der Rolle

Stabil. Vielseitig. Wirtschaftlich.

FRANK BVR ist eine innovative textile Betonmatte, die durch ihre stabile und zugleich flexible Oberfläche einen optimalen Schutz gegenüber Erosion bietet. Das einfache Handling und die schnelle Verlegung machen FRANK BVR 9000 zur kostengünstigen Alternative zu den herkömmlichen Methoden.


Beton von der Rolle als Grubesicherung

Maßgeschneidert

Neben den Standardversionen können auch kundenspezifische Breiten und Längen sowie unterschiedliche Vlieslagen und Folien miteinander kombiniert werden. Darüber hinaus ist das Mischverhältnis der Zementeinlage wählbar, um die Aushärtezeit individuell zu beeinflussen. Optional kann eine Lage HDPE Membran als zusätzliche Abdichtung aufkaschiert werden. FRANK BVR wird als Rollenware und in Schutzfolie verpackt geliefert.

Beton von der Rolle - Übersichtzoom
 

Einzigartige Eigenschaften

FRANK BVR ist ein vollflächig vernadeltes, mehrlagiges Geotextil, bestehend aus einer Zement-Sand-Mischung, eingebunden zwischen zwei kraftschlüssig vernadelten Lagen Geotextilien. Durch die spezielle Vernadelungstechnik wird ein sicherer Verbund zu den Lagen hergestellt.

Beton von der Rolle (Nahaufnahme)
 
 
 

Neu: Sicherer Wurzelschutz mit Leichtbauplatten

 
 
Wurzelschuzplatte aus PP
Leichtbauplatten als Wurzelschutzplatten

Wurzelschutzplatten sind hochfeste Wurzelsperren, die auch in der Tiefe einen wirksamen Schutz gewährleisten. Neben den massiven Wurzelschutzplatten, bieten wir zusätzlich Platten in Leichtbauweise aus PP. Durch den mehrlagigen Aufbau und ihre Wabenstruktur sind unsere Wurzelschutz-Leichtbauplatten besonders formstabil, schlagzäh und leicht. Die Platten sind leicht schneid- und schweißbar: Das spart Zeit beim Einbau.

Das Standardformat ist 1,2 m x 2,0 m. Auf Kundenwunsch können unsere Leichtbauplatten zu Ringen verschweißt geliefert werden.

Wurzelschutzplatten aus PP
 
 
 

Erweitertes Produktsortiment mit HPQ-Zertifizierung

 
 

FRANK liefert spezielle Geokunststoffe mit HPQ -Zertifizierung, die die hohen Qualitätsstandards der DB AG erfüllen:

 
Produktbezeichnung Produktart Anwendungsfall HPQ *)

JM 011/210

Vliesstoff aus PES

3.3

JM 011/250

Vliesstoff aus PES

3.4

Powertex PT 16

Vliesstoff aus PP

3.3

Powertex PT 29

Vliesstoff aus PP

3.4

Armatex G 40/40 HPQ

Geogitter, gewebt mit PVC-Beschichtung

3.6

Armatex RS HPQ

Geogitter mit Vlies aus PES

3.5

*) Anwendungsfall nach HPQ:

3.3: Filterelement in Entwässerungsanlagen des Bahnkörpers
3.4: Trenn- und Filterelement unter Tragschichten
3.5: Bewehrungselement mit zusätzlicher Trenn- und Fiterwirkung
3.6: Bewehrungselement in Tragschichten

 
 

Biaxial vs. Triaxial

Konstruktionsmerkmale knotensteifer Geogitter

Zur Bewehrung und Stabilisierung von Tragschichten haben sich knotensteife Geogitter seit Jahren beim Verkehrswegebau bewährt und sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Die Konstruktionsweisen unterscheiden sich neben der Maschenweite und den Zugeigenschaften auch durch die Ausrichtung der Stege. Bei einer biaxialen Konstruktionsweise sind die Stege in zwei rechtwinkligen Hauptachsen ausgerichtet. Bei einer triaxialen Konstruktionsweise kommt eine dritte Achse hinzu. In der Praxis spielt dieses Konstruktionsmerkmal aber keine Rolle, da die Lastaufnahme bzw. Lastverteilung bei einer punktförmigen Auflast (z. B. einem LKW-Reifen) immer radial verläuft. In einem realitätsnahen Berstdruckversuch konnten zwischen biaxialen und triaxialen knotensteifen Geogittern keine Unterschiede in der Wirkungsweise festgestellt werden.

 

FRANK Grid P 20/20 - 30/30 - 40/40

FRANK Grid P sind knotensteife, biaxiale Geogitter mit den Festigkeiten in den beiden Hauptzugrichtungen 20 kN/m, 30 kN/m und 40 kN/m. Sie sind technisch ausgereift und auch als Kombination mit einem Vlies GRK 3 lieferbar.



Geogitter

Interlocking-Effekte

Ein sehr wichtiger Aspekt für die Bewehrung und Stabilisierung von Tragschichten aus grobkörnigen Kies-/Schotter-Schüttstoffgemischen sind sogenannte Interlocking-Effekte des Geogitters mit den Körnern eines Schüttstoffes. Die Öffnungsweiten unserer Geogitter sind optimal abgestimmt auf die typischen Kornverteilungen von Tragschichtgemischen.

Interlocking-Effekt
 
 
 

Wollen Sie mehr über unsere Geobaustoffe erfahren?

Wir beraten Sie gerne!

  •  Böker Jochen

    Jochen Böker 

    Produktmanager
    T +49 6105 4085 160
    E-Mail

     
  •  Naumann Harry

    Harry  Naumann 

    Produktmanager
    T +49 6105 4085 168
    E-Mail

     
 

Prospekte

Übersicht Geobaustoffe

Geobaustoffe

 
 

® 2017 FRANK GmbH | Impressum |   Datenschutz  |AGB | Seite drucken
Seit 1965

Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Google+
Folge uns auf Youtube
Folge uns auf XING
Folge uns bei LinkedIn