Zur Startseite

TÜV-geprüft - mit Bravour bestanden!

Erstklassige Eigenschaften der FRANK Sureline® Rohre mit Schutzmantel für alle sandbettfreien Verlegeverfahren bestätigt

Wurden die Rohre bereits vom ÖVGW (Österreichische Vereinigung für das Gas- u Wasserfach) und GRIS (Güteschutzverband Rohre im Siedlungswasserbau) erfolgreich getestet, liegt nun auch das Zertifikat des TÜV Süd gemäß PAS 1075 vor. Gerade bei den sandbettfreien Verlegeverfahren werden die eingesetzten Rohre hohen mechanischen Belastungen ausgesetzt. Die Lösung: Rohre mit höherer Widerstandsfähigkeit gegen Spannungsrisse. Deshalb setzen wir bei allen unseren Sureline® Rohren PE 100-RC Material ein. Das zeichnet sich gegenüber dem Standard PE 100 durch seine wesentlich höhere Spannungsrissbeständigkeit aus: Beim FNCT-Test wird damit eine mindestens 30 Mal höhere Standzeit erreicht! Ob Fräsen, Relining, Spülbohren oder Berstlining: für alle sandbettfreien Verlegungen sind Sureline® Rohre die ideale Lösung!

Für die extrem starke Beanspruchung der Rohraußenseite beim Bersten von Graugussrohren empfehlen wir Sureline® Rohre mit zusätzlichem Schutzmantel. Die mindestens 1,5 mm dicke Außenschicht aus Polypropylen schützt das medienführende Kernrohr optimal vor Kratzern und Riefen. Die Eigenschaften der neu verlegten Sureline® Rohren mit Schutzmantel werden somit nicht eingeschränkt. Sie können gemäß ihrer SDR-Klassen mit der vollen Druckbelastung betrieben werden.

Sureline® Typen:

  • Sureline® I

    Typ 1 gemäß PAS 1075
    Komplett aus PE 100-RC (resistant to crack), erhältlich durchgefärbt oder mit Streifen.

  • Sureline® II

    Typ 2 gemäß PAS 1075
    Komplett aus PE 100-RC (resistant to crack) mit einer coextrudierten Außenschicht (ca. 2mm), erhältlich mit einer integrierten farblichen Außenschicht.

  • Sureline® mit Schutzmantel

    Typ 3 gemäß PAS 1075
    Komplett aus PE 100-RC (resistant to crack) mit einem aufaddierten Schutzmantel (min. 1,5 mm), erhältlich mit einem farblichen Schutzmantel aus Polypropylen.

Für weitere Informationen stehen Ihnen unsere Produktmanager der Abteilung Versorgung gerne zur Verfügung.


*)Berstlining ist ein grabenloses Erneuerungsverfahren, bei dem das Altrohr während der Neuverlegung mechanisch zerstört wird. Beim Vortrieb des neuen Leitungsstrangs bringt ein konischer Schneidkopf das zu sanierende Rohr zum Bersten. Die Scherben des Altrohres können u. a. Kratzer und Riefen auf der Außenseite der neuen Leitung verursachen.


® 2016 FRANK GmbH | Imprint | GTC | print

Since 1965