Auslaufbauwerke

Ablaufen. Drosseln. Überwachen.

 
 

Auslaufbauwerke regulieren die Abfl ussmenge des Stauraums in das Abwassernetz, um das geplante Ablaufvolumen des nachgeschalteten Kanals nicht zu überschreiten. Die integrierte Ablaufleitung wird dem bestehenden Kanalnetz
werkseitig angepasst und kann von uns – je nach Anforderung – zusätzlich mit Schiebern, Drosseln oder einer Durchflussmessanlage ausgestattet werden.











Auslaufbauwerk Bild 1

Ablauf

Die Nennweite des Ablaufs richtet sich nach dem zulässigen Volumenstrom, den das bestehende Kanalnetz aufnehmen kann. Dies erfolgt im einfachsten Fall über ein ungeregeltes Ablaufrohr.

Drossel

Drosselbauwerke dienen dem Rückhalt und verringertem Abfl uss von Regen-, Misch- und Abwasser. Die Systeme sind halbtrocken oder nass aufstellbar und gewährleisten dadurch einen konstanten Abfl uss. Die Auslegung erfolgt nach Einbausituation.

Auslaufbauwerk Bild 2

Schieber

Die Absperrschieber können je nach Anwendungsfall mit einem Elektrostellantrieb ausgerüstet werden. Dadurch kann der Absperrschieber automatisch von einem Schaltschrank, einer zusätzlichen Bedien einheit oder über eine entsprechende Fernwirktechnik von einem Prozessleitsystem gesteuert werden.

Für eine schnelle Montage vor Ort werden unsere Bauwerke mit allen notwendigen Funktionen schon ab Werk ausgestattet.

 
 
 
Auslaufvariante 1


Sohlgleicher Ablauf an der Stirnseite

Auslaufvariante 2

Schieberschacht mit manueller oder elektronischer Auslaufregulierung

Auslaufvariante 3


Drosselschacht mit volumenregulierter Drosselung für gleichbleibenden Ablauf

 
 
 

News

 
 

Downloads

Abwasser und Umwelt

Filter

>> Alle <<Prospekte/Kataloge/BroschürenPreislisten/LieferprogrammTechnische DatenblätterTechnische Informationen / Know HowZulassungen & Zertifikate ObjektberichteFachbeiträgeAusschreibungstexte
 
 

® 2017 FRANK GmbH | Impressum |   Datenschutz  |AGB | Seite drucken
Seit 1965