Gas- & Wasserversorgung

Referenzen

 
 
Gas- und Wasserversorgung - Referenzen

Sanierung einer Haupt-Trinkwasserleitungen, Alb-Donau-Kreis

Die verlustfreie Trinkwasserversorgung des Ballungsgebiets Mittlerer Neckarraum ist durch die Sanierung der undichten Druckrohre DN 1500 aus Beton mit 4 km PE-100-Rohr d 1480 mm mittels Faltverfahren für Jahrzehnte sichergestellt.

Sanierung einer Trinkwasserleitung DN 900, Essingen

Durch die Sanierung der Grauguss-Trinkwasserleitung des "Zweckverband Landeswasserversorgung" mit PE-100-RC Rohren d 900 x 53 mm mittels Swageline-Verfahren konnten die Kosten im Vergleich zum Neubau aus Stahl um ca. 50 % reduziert werden.

Sanierung einer Trinkwasserleitung DN 1600, München

FRANK lieferte 500 m Rohr d 1600 mm aus PE 100-RC für die Sanierung eines drucklosen Trinkwasserstollens. In dem Pilotprojekt kam zum ersten Mal überhaupt – bei einem Rohr dieser Dimension – das Faltverfahren zum Einsatz.

Sanierung des 6000 m³ großen Hochbehälters Steige, Sindelfingen

Das derzeit weltweit größte Sanierungsprojekt eines Trinkwasserbehälters mit HydroClick-System: Durch die einfache Verarbeitung und die kurze Bauzeit konnten im Vergleich zu anderen Systemen erhebliche Kosten eingespart werden.

Sanierung einer DN 1000 Gasleitung im Relining-Verfahren, Berlin Wedding

Um die Verkehrsbehinderungen und die Lärmbelästigung sowie Stillstandzeiten bei der Sanierung der alten Guss­leitung möglichst gering zu halten, wurden insgesamt 1800 m Sureline®-Rohre d 450 x 26,7 mm mittels Langrohr-Relining grabenlos verlegt.

Einer der größten PE-Trinkwasserröhrenspeicher Deutschlands installiert, Weilheim

Die Stadtwerke Hechingen setzen FTW®-Röhren­speicher (2 x 160 m³, 2 x 20 m in DN 3500) aus PE für die
Trink­wasserversorgung ein. Dadurch konnten – im Vergleich zum Neubau aus Beton – Kosten im fünfstelligen Bereich eingespart werden.

Umweltschonende Verlegung einer Gasrohrleitung im Naturschutzgebiet „Vulkaneifel“

Eine 10,5 km lange Hochdruckgasleitung konnte mit Sureline®-Rohr d 160 x 14,6 mm in kürzester Zeit (Verlegeleistung: 1,2 km/Tag) durch das Natur- und Wasserschutzgebiet verlegt werden.
Die wirtschaftliche Verle­gung mittels grabenlosem Verfahren konnte termingerecht und mit geringer Beeinträchtigung der Flora und Fauna abgeschlossen werden.

 

Ausführliche Objektberichte

 
 

® 2017 FRANK GmbH | Impressum |   Datenschutz  |AGB | Seite drucken
Seit 1965

facebook